Direkt zu den Speiseplänen

...

www.studentenwerk-hannover.de Logo StwH

Aktuell

Kopf braucht Dach | Kampagnenlogo DSW

Hier unsere aktuellen Bauprojekte:

Haltenhoffstraße
IQ - Internationales Quartier

Entwurf | ACMS

Haus am Berggarten

Maßnahme: Neubau
Baubeginn: März 2019
Voraussichtliche Fertigstellung: Sommer 2020
Wohnplätze: 184

Auf einem Grundstück der Leibniz Universität Hannover sollen bis zu 184 neue Wohnheimplätze geschaffen werden. Gleichzeitig werden im Erdgeschoss neue Lern- und Arbeitsräume für Studierende der Leibniz Universität entstehen. Das Wohnheim wird vom Land Niedersachsen gefördert.

Das Wohnheim in der Haltenhoffstraße wird aus vier Gebäuden bestehen, die nur durch einen Sockelbau im Erdgeschoss von außen miteinander vebunden sind. Die Geschosse der Gebäude sind unterschiedlich hoch, wodurch ein abwechslungsreiches Straßenbild entsteht. Wie unser Internationales Quartier in der Dorotheenstraße wird auch das »Haus am Berggarten« eine Holzfassade bekommen, die in diesem Fall von einer Lärchenbekleidung umhüllt wird.

Webcam

Den Bau des »Haus am Berggarten« dokumentieren wir durchgängig mit einer Webcam. Alle 20 Minuten wird ein neues Bild hochgeladen.

Los geht’s

21.03.2019: Die Bauarbeiten für unser neues Wohnheim sind gestartet. Der Oberboden wird abgetragen und die Erde ausgehoben. Das zukünftige Gebäude wurde schon mal abgesteckt.

In den nächsten Wochen werden die Fundamente hergestellt und Versorgungsleitungen gelegt, die unter der Bodenplatte liegen.

 

Baustelle Haltenhoffstraße | Miriam Riemann, StwH
Arbeiten auf der Baustelle | Miriam Riemann, StwH
Der Kran wird angeliefert| Miriam Riemann, StwH
Kranaufbau | Stefan Lohse, StwH
Der Kran steht. | Stefan Lohse, StwH
 
Internationales Quartier | ACMS

IQ – Internationales Quartier 

Maßnahme: Neubau
Baubeginn: Februar 2018
Voraussichtliche Fertigstellung: Oktober 2019
Wohnplätze: 68

Im Frühjahr 2018 haben die Bauarbeiten für das Internationale Quartier (IQ) in der Dorotheenstraße – mit dem Abriss des alten Karmarschhauses – begonnen.

Das IQ soll das zweistöckige Karmarschhaus ersetzen und zusätzlich neuen Wohnraum für Studierende schaffen. Fünf Etagen soll das neue Gebäude bekommen. Im Erdgeschoss ist ein großer Saal für Veranstaltungen mit bis zu 200 m² vorgesehen. In den oberen Geschossen entstehen Apartments.

Reingeschaut

28.02.2019. Ob außen, drinnen oder oben drauf: Die Arbeiten am IQ laufen auf Hochtouren. Das Gerüst steht und die Arbeiter sind fleißig dabei, die Umrahmungen für die Fenster und die Unterkonstruktion für unsere Metallverkleidung anzubringen.

Innen drin kriegt man schon einen ersten Eindruck, wie die Flure und Apartments mal aussehen werden. Dort laufen die Trockenbau-, Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärarbeiten. Die letzten Fertignasszellen werden jetzt auf ihren Platz gestellt und angeschlossen. In den nächsten Wochen wird dann der Estrich verlegt.

Auf dem Dach wird gerade die Gefälledämmung verlegt.
 

Fassade | Jessica Blume, StwH
Flur | Jessica Blume, StwH
Apartment | Jessica Blume, StwH
Veranstaltungsraum | Jessica Blume, StwH

Alles zu

18.12.2018. Jetzt sind alle Holztafelelemente an unserem IQ angebracht und der Rohbau geschlossen. Diese Woche werden noch Abdichtungsarbeiten an den Elementen gemacht, einige Verglasungen montiert und weitere Heizungs-, Sanitär- und Lüftungsarbeiten ausgeführt.

Im neuen Jahr startet dann der Aufbau des Gerüstes, damit wir mit der Montage der Metallverkleidung an der Holzfassade beginnen können.

 

IQ | Jessica Blume, StwH
IQ | Jessica Blume, StwH
IQ | Jessica Blume, StwH
IQ | Jessica Blume, StwH

Weiter geht's

28.11.2018. Jetzt sind alle Fertignasszellen im Gebäude platziert. Höchste Zeit die Holzfassade anzubringen. Vergangene Woche wurden die ersten Elemente von insgesamt 64 Holzfassade-Elemente angebracht. So wird der Rohbau nach und nach verschlossen.

Die Holzfassade besteht aus Brettschichtholz, einer vollflächigen Dämmung, hält bis zu 1000 Grad Hitze aus und ist dabei nur 35 Zentimeter tief.

Die Holzfassade bietet Vorteile, zum Beispiel ist sie ökologisch nachhaltig und ermöglicht einen schnelleren Bauprozess über den Winter. Müssten die Wände erst gegossen werden,  müssten sie erst trocknen und das ist bei den kalten Temperaturen schwierig. Und noch ein Vorteil: Die Fenster müssen nicht extra eingebaut werden, sondern sind bereits in den Elementen eingesetzt.

Parallel zum Anbau der Holzfassade finden noch weitere Installationsarbeiten statt und die Verglasung des Erdgeschosses wird abgeschlossen.

 

IQ | Jessica Blume, StwH
IQ | Jessica Blume, StwH
IQ | Jessica Blume, StwH
IQ | Jessica Blume, StwH
IQ | Jessica Blume, StwH
IQ | Jessica Blume, StwH

IQ nimmt Form an

26.10.2018. Der Rohbau ist nun abgeschlossen und das Gestell für das Vordach steht. Jetzt beginnen die Arbeiten an der Holzfassade.
Auch die Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärleitungen sind schon gelegt und die Elektriker legen die Stromanschlüsse.
Aktuell werden die Trockenbauwände errichtet und in wenigen Wochen die Fertignasszellen eingebaut.

Internationales Quartier | Marlene Obst
Internationales Quartier | Marlene Obst

Drei von Fünf

22.08.2018. Die Decke des 2. Obergeschosses ist fertig. Jetzt beginnen die Schalungs- und Betonierarbeiten für die Wände und Stützen im 3. Obergeschoss.

Internationales Quartier | Camilla Ackermann
Internationales Quartier | Camilla Ackermann
Internationales Quartier | Camilla Ackermann
Internationales Quartier | Camilla Ackermann

Ein Grund zum Feiern

Am 2. Juli feierten wir in Anwesenheit des Wissenschaftsministers, Björn Thümler, das Gründungsfest des Internationalen Quartiers.

Prof. Volker Epping (Präsident LUH), Eberhard Hoffmann (Geschäftsführer Studentenwerk Hannover), Thomas Hermann (Bürgermeister Landeshauptstadt Hannover) und Björn Thümler (Nds. Wissenschaftsminister) | Nico Herzog
Nds. Wissenschaftsminister Björn Thümler | Nico Herzog
Björn Thümler und Eberhard Hoffmann | Nico Herzog
Feier Grundsteinlegung | Nico Herzog
Feier Grundsteinlegung | Nico Herzog
Feier Grundsteinlegung | Nico Herzog

Altes geht, Neues kommt

15.03.2018. Der Abriss des alten Karmarschhauses ist geschafft! Jetzt kann das neue Internationale Quartier entstehen!

Sandra Mehrens | privat
Sandra Mehrens | privat
Sandra Mehrens | privat
Sandra Mehrens | privat
Baugrube | Miriam Riemann
 
 

Ansprechpartner

Studentenwerk Hannover
Abt. Studentisches Wohnen
Besuchsadresse Jägerstraße 5
30167 Hannover
Postadresse Postfach 58 20
30058 Hannover
Tel. (05 11) 76-88 048
Tel. (05 11) 76-88 029
Tel. (05 11) 76-88 972
Fax (05 11) 76-88 949
E-Mail
Kontaktformular
Sprechzeiten