Direkt zu den Speiseplänen

...

www.studentenwerk-hannover.de Logo StwH

Semesterticket

Für alle Studierenden der hannoverschen Hochschulen gibt es ein Se­mesterticket. Damit können alle Strecken innerhalb aller Tarifzonen des Großraums Hannover (Stadtbahnen, Busse) und die meisten Züge des Nahverkehrs in Niedersachsen und Bremen genutzt werden.

Seit dem Wintersemester 2018/2019 gibt es ein landesweites Semes­terticket, bei dem alle niedersächsischen Hochschulen teilnehmen, sodass allen Studierenden nun die gleichen Strecken zur Nutzung freistehen. Das Streckennetz und mehr Infos zum Ticket gibt es unter www.dein-semesterticket.de und beim jeweiligen AStA.

Das Ticket gilt während des ganzen Semes­ters, auch in der vorlesungs­freien Zeit.

Es gilt nur für den / die InhaberIn, die kostenlose Mitnahme weiterer Personen ist nicht möglich.

Als Ticket dient die Hochschulchipkarte, die auch als Studierendenausweis dient, bzw. der Studierendenausweis. Studierendenausweise ohne Foto sind nur zusammen mit Personalausweis oder Pass gültig – wer nur den Studierendenausweis dabei hat, fährt ohne gültigen Fahrausweis! Studierendenausweise aus Papier dürfen nicht laminiert werden!

Die Kosten des Semestertickets sind im Rahmen des Semesterbeitrags bei der Einschreibung oder Rückmeldung von allen Studierenden zu bezahlen (Solidarprinzip). Der aktuelle Preis des Semestertickets steht auf unserer Seite Semesterbeitrag.

Weiterbildungsstudierende erhalten eine abgespeckte Version des Semestertickets. Sie können damit kostenfrei im Tarifgebiet des GVH (Großraum-Verkehr Hannover) mit allen Stadtbahnen, Bussen und S-Bahnen fahren (gilt für die Card-Zonen Hannover 1 und 2 sowie Umland und Region, siehe Plan). Für darüber hinaus gehende Bahnstrecken müssen reguläre Tickets erworben werden!  

Ausgenommen von der Abnahmepflicht sind beurlaubte und schwerbehinderte Studierende. Schwerbehinderte Studierende zahlen den Ticket-Betrag mit der Einschreibung bzw. Rückmeldung und bekommen ihn in zwei Schritten erstattet. Der Anteil der Bahngesellschaften wird vom AStA selbst erstattet, während der GVH-Anteil vom GVH erstattet wird. Für beide Erstattungen kann dasselbe Formular verwendet werden. Notwendige Nachweise sind neben dem aktuellen Studierendenausweis der Schwerbehinderten-Ausweis, das Beiblatt des Versorgungsamtes mit gültiger Wertmarke sowie ein aktueller Lichtbildausweis. Das Verfahren wird schriftlich durchgeführt, das persönliche Erscheinen beim GVH ist nicht erforderlich. Wer möchte, kann vom AStA auch beim GVH-Antrag Unterstützung erhalten.

Weitere Informationen und die Antragsformulare auf Befreiung von der SemesterCard sind im jeweiligen AStA erhältlich.

 

Ansprechpartner

Studentenwerk Hannover
Abt. Soziales und Internationales 
Sozialberatung
Besuchsadresse Lodyweg 1 C
30167 Hannover
Postadresse Postfach 58 20
30058 Hannover
Tel. (05 11) 76-88 919
Tel. (05 11) 76-88 922
Tel. (05 11) 76-88 935
Fax (05 11) 76-88 927
E-Mail
Kontaktformular
Sprechzeiten