Direkt zu den Speiseplänen

...

www.studentenwerk-hannover.de Logo StwH

Sie befinden sich in der Pfadnavigation
Zum Inhalt springen
Start > News & Service > Alle News 

BAföG-Reform

Verbesserungen für Studierende mit Familienaufgaben

Das »neue« BAföG zum Wintersemester 2019/2020 bringt nicht nur mehr Geld für Mehr Studierende. Es gibt auch einige Verbesserungen für Studierende, die Kinder haben oder pflegebedürftige Angehörige betreuen.

Höhere Zuschläge für Studierende mit Kind

Der Kinderbetreuungszuschlag wird von nun an für Kinder bis 14 Jahre (U14) gewährt. Der Betrag selbst steigt in zwei Stufen bis Wintersemester 2021/22 auf 150 Euro monatlich pro Kind an.

Bis zu diesem Alter (U14) werden zukünftig auch Verzögerungen in der Ausbildung berücksichtigt beziehungsweise ist dies Grund für eine Förderung über die Förderungshöchstdauer hinaus.

Auch gelten die im BAföG festgelegten Altersgrenzen von 30 Jahren (beziehungsweise 35 Jahren bei Beginn eines Masterstudiums) nicht mehr, wenn Sie durch die Erziehung Ihrer Kinder bis zum 14. Lebensjahr Ihre eigene Erstausbildung aufgeschoben haben.

Die Vermögensfreibeträge steigen zum Wintersemester 2020/21 leicht. Pro Kind bleiben zuzüglich zum eigenen Vermögen weitere 2.300 Euro anrechnungsfrei.

Neu: Pflege von Angehörigen wird anerkannt.

Neu im Gesetz verankert ist die Pflege von Angehörigen. Studierende, die nahestehende Familienmitglieder (ab Pflegegrad 3) betreuen, können auch über die Förderungshöchstdauer hinaus BAföG beziehen.

Alle Infos zu BAföG-Reform auf: https://www.studentenwerk-hannover.de/bafoeg-und-co/bafoeg-reform/

Fragen rund ums Thema: »Studieren mit Kind«? https://www.studentenwerk-hannover.de/soziales/kind/

 

Ansprechpartner

Studentenwerk Hannover
Besuchsadresse Jägerstraße 5
30167 Hannover
Postadresse Postfach 58 20
30058 Hannover
Tel. (05 11) 76-88 022
Fax (05 11) 76-88 949
E-Mail
Kontaktformular