mehr vegetarisches/veganes Essen bitte

Antworten
NmF
Beiträge: 1
Registriert: Di 29. Okt 2019, 10:40

mehr vegetarisches/veganes Essen bitte

Beitrag von NmF » Di 29. Okt 2019, 10:56

Als ich gestern vor meinen Semmelknödeln nebst holzigen Kohlrabi saß, war ich schon ein bisschen enttäuscht beim Anblick der Gerichte der fleisch-essenden Kollegen um mich herum.
Dass es ab und zu vegan belegte Brötchen (dick in Plastik eingepackt....) gibt, ist ja toll. Und kaum jemand fordert ein komplett vegetarisches Menü.
Aber es wäre toll, etwas mehr Auswahlmöglichkeiten für fleischfreie Gerichte zu schaffen.
Ich meine, muss der Rosenkohl wirklich in Speck baden? Den könnte man doch zum Beispiel wie Parmesan wenn gewünscht drüber streuseln.
Auch den Eintopf würde ich gerade jetzt, in der kalten Jahreszeit liebend gerne häufiger essen - wenn nur nicht dauernd Hackfleisch & Co darin schwimmen würde. Könnte man da nicht auch die Würstchen oder Fleischstücke erst bei der Essensausgabe wahlweise in den Eintopf geben?

Als Alternative gibt's oft die unsäglichen und immer gleich schmeckenden Taler oder Puffer - mal ehrlich, das hat man Vegetariern schon vor 20 Jahren aufgetischt. Das geht heutzutage wirklich anders, das beweisen Mensen und Kantinen anderer Unis und Firmen.
Aber es muss ja nicht mal aufwändig sein. Selbst im Großmarkt finde ich eine mitunter durchaus große Auswahl an leckeren (!) Convenience-Veggie-Produkten gefunden.

Also, bitte mehr Veggie - aus so vielen verschiedenen Gründen :) das wäre wirklich schön.

Was zumindest schon helfen würde, wäre eine gut zusammengestellte Auswahl der jeweils 2 Sättigungs- und Gemüse-Beilagen auf eine Weise, die es erlaubt sich aus den Beilagen alleine ein leckeres Mittagessen zusammenzustellen. Das klappt bisher an manchen Tagen gut, an anderen weniger gut.
Und eine Soße, die man zu den Spätzle, Reis & Co bekommen kann wenn man nur Beilagen isst und keine Hauptkomponente - das wäre der Hammer. So hätte man gleich viel mehr Kombinationsmöglichkeiten, ohne dass mehr komplette Gerichte gekocht werden müssen.

KvT
Beiträge: 1
Registriert: Fr 1. Nov 2019, 16:38

Re: mehr vegetarisches/veganes Essen bitte

Beitrag von KvT » Fr 1. Nov 2019, 16:45

JA! und nochmal: JA!!!

und bitte öfter weizenfrei bei den vegetarischen/veganen Gerichten.
Ich kann leider super oft nichts in der Mensa essen, weil es nunmal wenns nicht mit Fleisch ist, mit Weizen oder andersrum. Den einen Tag hatte ich mich auf einen Eintopf gefreut - der dann schon aus war :(

Den Vorschlag Fleischeinlagen erst später den Eintöpfen zuzufügen finde ich prima! Das klappt bei anderen Sachen zB dem Hirtenkäse oder Joghurt bei manchen Gerichten ja auch ;)
In dubio pro animale.

HS1
Beiträge: 1
Registriert: Do 7. Nov 2019, 09:25

Re: mehr vegetarisches/veganes Essen bitte

Beitrag von HS1 » Do 7. Nov 2019, 09:35

Mehr veganes Essen zu Lasten von nicht-veganem Essen bei den Hauptgerichten ist nicht sinnvoll.
Ein noch höherer Anteil von veganen Gerichten führt zu nur größerer Nachfrage bei Currywurst mit Pommes.
Da ist frisches auch nicht-veganes Essen mit Vitaminen deutlich sinnvoller.

Benutzeravatar
StwH-Moderatorin
Beiträge: 7
Registriert: Do 22. Aug 2019, 14:23

Re: mehr vegetarisches/veganes Essen bitte

Beitrag von StwH-Moderatorin » Fr 15. Nov 2019, 15:19

Hallo NmF,
wir bieten täglich ein veganes und ein vegetarisches Gericht als Eintopf, Tellergericht oder Hauptkomponente ohne Fleisch an. Aufgrund von Lieferengpässen kann es zu kurzfristigen Änderungen kommen, wodurch evtl. ein veganes durch ein zweites vegetarisches Gericht ersetzt wird, dies kommt nicht häufig vor. Wir versuchen bei der Speisenplanung die Wünsche und Essgewohnheiten aller Studierenden zu berücksichtigen, daher bieten wir nur selten Gemüsebeilagen mit Fleisch an. Insgesamt gab es seit Jahresbeginn bis jetzt 4x Rosenkohl mit Speck und 1x Speckbohnen.

Fleischstücke dürfen während der Ausgabe eine gewisse Temperatur aus hygienischen Gründen nicht unterschreiten. Würden wir die Fleischstücke separat zum Essen geben, wären sie aufgrund ihrer geringen Größe und ohne Sauce sehr schnell zu trocken, zudem dienen sie als Geschmacksgeber. Das Angebot der Puffer haben wir reduziert, sodass es in der Regel maximal zweimal pro Woche einen Puffer gibt. Diese sind hausgemacht und werden ohne Zusatzstoffe hergestellt.

Sauce für die Beilagen kannst du schon jetzt auf Nachfrage an der Ausgabe erhalten.
Studentenwerk Hannover
Abteilung Hochschulgastronomie
Ökotrophologie

Antworten