Direkt zu den Speiseplänen

...

www.studentenwerk-hannover.de Logo StwH

Sie befinden sich in der Pfadnavigation
Zum Inhalt springen
Start > Essen & Trinken > Mensa-Forum 

Mensa-Forum

Willkommen! Um ganz direkt mit unseren Gästen kommunizieren zu können, haben wir dieses Forum eingerichtet. Hier ist der Platz, um Anregungen, Kritik und natürlich gerne auch Lob ;-) zu den Mensen und Cafeterien des Studentenwerks Hannover loszuwerden. Ein Besuch lohnt sich immer, denn wir nutzen das Forum auch dazu, auf neue und besondere Angebote hinzuweisen.

Moderiert wird das Forum von Nina Herde, Katharina Trinkies und Katharina Schmiemann, den Ökotrophologinnen des Studentenwerks Hannover.

ACHTUNG: Wegen wiederholter Spam-Attacken, die das Forum mit unsinnigen Pseudo-Posts zumüllten, ist eine einmalige Registrierung erforderlich, um Beiträge verfassen zu können! Benötigt werden lediglich ein frei wählbarer Username (der auch im Forum angezeigt wird), ein Passwort und eine gültige E-Mail-Adresse (wird im Forum nicht angezeigt), um den Aktivierungs-Link empfangen zu können. Es werden keine persönlichen Daten außer der E-Mail-Adresse gespeichert. 1

Es kann ein Cookie aktiviert werden, sodass man auf dem eigenen Rechner beim Aufruf des Forums gleich automatisch eingeloggt ist. Damit ist diese Lösung wesentlich komfortabler als die Verwendung von Captchas für jeden einzelnen Eintrag und außerdem barrierefreier.

08/15-Student

05.10.2011, 15:43
 

Überfüllung der Contine

Ich habe in den letzten Wochen feststellen müssen, dass die Contine regelmäßig überfüllt ist und frage mich, wieviel schlimmer es in der Vorlesungszeit mit dem doppelten Abiturjahrgang (Wehrpflicht ist auch noch weg) wird. Für Studenten und Angestellte am Conti-Campus, die nur eine kurze Mittagspause haben und nicht weit wandern können, erscheint mir da ein neues Ärgerniss zu wachsen. Gibt es einen Plan, um ein totales Chaos zu verhindern? Die 4 Kassenplätze scheinen nicht mehr auszureichen, auch das Förderband ist immer wieder ein Hinderniss im geregelten Ablauf. Da muss doch mal was passieren. Und ich finde, die Informationspolitik muss verbessert werden. Die Gäste sind jetzt schon oft genug genervt von der ständigen Warterei.

Sven

05.10.2011, 18:16

@ 08/15-Student

Überfüllung der Contine

Und jetzt fangen die in der Contine auch noch an, zwei reine Kartenkassen zu eröffnen. Auch dies hindert einen schnelle Bedienung und damit hohe Zufriedenheit. Wer das mit den Kassen verzapft hat, darf gerne mal beim Produktions- und/oder Wirtschaftsinformatik zum Thema Optimierung = Erhöhung der KUNDENzufriedenheit nachfragen. Die helfen gerne nach. Es ist keine Erfolgskennzahl, die Anzahl der Kartenangaben zu erhöhen, sondern die mittlere Wartezeit zu minimieren. Viel Erfolg in Zukunft dabei.

Euer Sveny aus Gehrden

anonym

05.10.2011, 18:56

@ Sven

Überfüllung der Contine

» Und jetzt fangen die in der Contine auch noch an, zwei reine Kartenkassen
» zu eröffnen. Auch dies hindert einen schnelle Bedienung und damit hohe
» Zufriedenheit. Wer das mit den Kassen verzapft hat, darf gerne mal beim
» Produktions- und/oder Wirtschaftsinformatik zum Thema Optimierung =
» Erhöhung der KUNDENzufriedenheit nachfragen. Die helfen gerne nach. Es ist
» keine Erfolgskennzahl, die Anzahl der Kartenangaben zu erhöhen, sondern
» die mittlere Wartezeit zu minimieren. Viel Erfolg in Zukunft dabei.
»
» Euer Sveny aus Gehrden

Man kann nicht immer einen Durchschnittswert ziehen und findet die Lösung.
Ich finde es gut, dass es mehr Kartenkassen gibt; das war auch ein Wunsch hier im Forum. Damit sich mehr Leute eine Karte holen und es noch schneller geht.
Also hol dir doch eine Karte, dann kannst du dich gleichzeitig über die Verbesserung durch mehr Kartenkassen und über eine kürzere Wartezeit freuen.

Raphael

06.10.2011, 08:42

@ anonym

Überfüllung der Contine

» Man kann nicht immer einen Durchschnittswert ziehen und findet die
» Lösung.
» Ich finde es gut, dass es mehr Kartenkassen gibt; das war auch ein Wunsch
» hier im Forum. Damit sich mehr Leute eine Karte holen und es noch schneller
» geht.
» Also hol dir doch eine Karte, dann kannst du dich gleichzeitig über die
» Verbesserung durch mehr Kartenkassen und über eine kürzere Wartezeit
» freuen.

Zunächst: Man sollte auch nicht immer einfach eine Antwort abgegeben.

Der Engpass bzw. Flaschenhals sind BISHER nicht die Kassen, sondern die Essensausgabe. Dort kann man gerne anfangen etwas zu verbessern, indem man z.B. zwei statt eine Mitarbeiterin pro Bereich abstellt. Abgesehen davon ziehen Veränderungen in Prozessabläufen i.d.R. dynamische Effekte nach sich. Simulationen sollten daher eine Selbstverständlichkeit sein, um vielleicht nicht neue Flaschenhälse aufzumachen. Die besagten Lehrstühle machen das rauf und runter. Abgesehen davon bin ich weniger geneigt, ständig 10 oder mehr Euro auf einer Chipkarte zu haben und dem Studentenwerk Hannover damit ein zinsloses Darlehen zur Verfügung stellen, vor allem wenn ich mein Geld nicht einfach 24/7 wieder zurückerstattet bekommen kann.

Auf jeden Fall: Uns allen viel Spaß in den nächsten Wochen/Monaten in der Contine.

chris

06.10.2011, 09:48

@ Raphael

Überfüllung der Contine

uhhhh, die Zinsen, die dir bei 10 Euro ständig auf der Karte im Jahr entgehen sind natürlich gigantisch. Gehen wir mal davon aus, dass du sie auf einem Tagesgeldkonto anlegst (eigentlich müsste es ja ein Girokonto sein, da du zu jeder Zeit ran kommen möchtest, aber ich rechne mal zu deinen Gunsten). Bei einem Zinssatz von 2,6% (kenne keine Bank die aktuell mehr bietet) sind das IM JAHR immerhin 26 cent! Ein wahrlich riesiger Betrag.....


KOmmen wir nun zu den Vorteilen, die eine Karte bietet:

- die Wartezeit an den Kassen ist geringer (2,5 min weniger Wartezeit, 200 Essen im Jahr --> 8,4 Stunden Wartezeit ersparnis, was man in dieser Zeit nicht alles machen kann....; bei 7 Euro Stundenlohn entspricht das 58,8 Euro Verdienst)
- es werden insgesamt weniger Kassen benötigt und das Studentenwerk spart Geld --> geringere Essenspreise oder mehr Personal bei der Essensausgabe



Ich bin übrigends stark dafür, dass es in jeder größeren Mensa nur noch eine Kasse mit Barzahlung gibt. Der Rest sollte auf Kartenkassen umgestellt werden.

JayJay

06.10.2011, 12:41

@ Sven

Überfüllung der Contine

» Und jetzt fangen die in der Contine auch noch an, zwei reine Kartenkassen
» zu eröffnen. Auch dies hindert einen schnelle Bedienung und damit hohe
» Zufriedenheit. Wer das mit den Kassen verzapft hat, darf gerne mal beim
» Produktions- und/oder Wirtschaftsinformatik zum Thema Optimierung =
» Erhöhung der KUNDENzufriedenheit nachfragen. Die helfen gerne nach. Es ist
» keine Erfolgskennzahl, die Anzahl der Kartenangaben zu erhöhen, sondern
» die mittlere Wartezeit zu minimieren. Viel Erfolg in Zukunft dabei.
»
» Euer Sveny aus Gehrden

Und du merkst nicht, dass du dir widersprichst? Stopp die Zeit! Kartenzahler zahlen deutlich schneller. Und wenn du Kundenzufriedenheit durch eine schnelle Abwicklung bestimmst, dann musst du für die Kartenkassen sein, ganz einfach.

Zum zinslosen Darlehen wurde dir ja schon etwas vorgerechnet. Mal ganz davon abgesehen, dass ich jederzeit einen Euro pro Jahr dafür bezahlen würde, wenn man auf Barzahler verzichten könnte.

Deine genannte Kundenunzufriedenheit kommt daher, dass du nicht bar zahlen kannst und du dich eingeschränkt siehst, nur noch 2 Kassen benutzen zu können. Jetzt überleg mal stark, was dir lieber ist: deutlich länger warten und bar zahlen oder kurz warten und mit Karte zahlen?

NatuerlichFrisch!

06.10.2011, 17:32

@ JayJay

Überfüllung der Contine

» » Und jetzt fangen die in der Contine auch noch an, zwei reine
» Kartenkassen
» » zu eröffnen. Auch dies hindert einen schnelle Bedienung und damit hohe
» » Zufriedenheit. Wer das mit den Kassen verzapft hat, darf gerne mal beim
» » Produktions- und/oder Wirtschaftsinformatik zum Thema Optimierung =
» » Erhöhung der KUNDENzufriedenheit nachfragen. Die helfen gerne nach. Es
» ist
» » keine Erfolgskennzahl, die Anzahl der Kartenangaben zu erhöhen,
» sondern
» » die mittlere Wartezeit zu minimieren. Viel Erfolg in Zukunft dabei.
» »
» » Euer Sveny aus Gehrden
»
» Und du merkst nicht, dass du dir widersprichst? Stopp die Zeit!
» Kartenzahler zahlen deutlich schneller. Und wenn du Kundenzufriedenheit
» durch eine schnelle Abwicklung bestimmst, dann musst du für die
» Kartenkassen sein, ganz einfach.
»
» Zum zinslosen Darlehen wurde dir ja schon etwas vorgerechnet. Mal ganz
» davon abgesehen, dass ich jederzeit einen Euro pro Jahr dafür bezahlen
» würde, wenn man auf Barzahler verzichten könnte.
»
» Deine genannte Kundenunzufriedenheit kommt daher, dass du nicht bar zahlen
» kannst und du dich eingeschränkt siehst, nur noch 2 Kassen benutzen zu
» können. Jetzt überleg mal stark, was dir lieber ist: deutlich länger
» warten und bar zahlen oder kurz warten und mit Karte zahlen?

Ich finde auch, dass die Mensa genau den Schritt in die falsche Richtung macht. Nicht mehr sondern WENIGER Kassen mit Barzahlung sollte es geben. Wenn es nach mir ginge gäbe es gar keine Barzahlung mehr. (okay, das ist vielleicht zu krass, aber mehr als eine Kasse mit Barzahlung braucht es nicht). Der Unwille vieler, sich eine Mensakarte zu besorgen darf auf die Wartezeit der Kartenbesitzer an der Kasse keinen Einfluss haben.

Wo liegt denn bitte sonst der Anreiz, sich eine Mensakarte zu holen, wenn nicht darin, signifikant geringere Wartezeiten an der Kasse zu haben?

Und wenn ich mir die Schlangen so ansehe, die schon jetzt, VOR Beginn des Semesters mit doppeltem Abiturjahrgang die Kassen verstopfen, wird mir Angst und Bange.

Onkel Dagobert

Hannover,
07.10.2011, 01:57

@ NatuerlichFrisch!

Überfüllung der Contine

Dass die Kartenkassen schneller laufen, wird sich empirisch nicht belegen lassen:

Zu oft gibt es beim Abbuchen von der Karte Probleme. Mehrfaches Auflegen ist da durchaus öfters zu sehen. Gerne wird auch mal aufgefordert, die Karte noch einmal aufzulegen, da es mal wieder nicht geklappt hat mit dem Abbuchen.

Nicht selten habe ich einen "Kartenzahler" vor mir, der den ganzen Laden aufhält, weil seine Karte abgelaufen ist und er erst nach seinem Studiausweis (+ Perso) kramt.

Wer sein Geld vorher passend zurechtlegt, ist schneller.

Der Aufladevorgang der Karte ist in jeglicher Hinsicht fragwürdig. Sicherheit und Datenschutz halte ich für sehr bedenklich.

Ein Verlust der Mensakarte, weil auf dem Tablett liegen gelassen, macht das Essen ganz schön teuer.

Ferner finde ich den Abbuchungsvorgang äußerst intransparent, d.h. selbst im Fußballstadion muss vorher den Betrag bestätigen, bevor er abgebucht wird. In der Mensa nicht.

Man wird durch das jetzige Kassensystem bevormundet und in seiner Stellung als freies Individuum beschränkt, da einem die Entscheidung aufgedrängt wird, sich eine Karte zu besorgen, wenn man warm essen will. Dies halte ich für autoritäre Züge, denen man sich als selbstbestimmtes Subjekt nicht unterwerfen darf.

chris

07.10.2011, 09:36

@ Onkel Dagobert

Überfüllung der Contine

Ich esse seit mittlerweile 8 Jahren in der Mensa und mich täuscht das gefühl garantiert nicht, dass es an den Kartenkassen definitiv schneller vorwärts geht! Natürlich gibt es erst die Leute denen es erst sehr spät einfällt, dass sie an der Kasse bezahlen müssen und ihr Portmonaie aus der letzten Ecke ihres Rucksacks hervorkramen müssen...
Bei den Barzahlern dauert es aber definitiv länger, da kaum einer das Geld passend hat.

Den Beweis könnte das Studentenwerk erbringen, da die sicherlich eine Statistik haben, wie viele Leute täglich an jeder Kasse bezahlen. Bei einer Mittelwertbildung über ein Jahr sollte das schon aussagekräftig sein.

zur vergessenen Karte auf dem Tablett:
Ist mir persönlich einmal passiert und es war eine ganze Menge Geld drauf. Die freundliche Dame am Schalter für die Kartenausgabe hat sie mir dann wieder ausgehändigt, nachdem ich ihr gesagt habe, wann ich sie verloren hatte und wann ich wie viel Geld aufgeladen hatte. War also überhaupt kein Problem.

Zum Kassensystem:
Früher wurde auf der Anzeige immer der abgebuchte Betrag angezeigt. Das fand ich persönlich viel besser. Seitdem das nicht mehr so ist rechne ich einmal schnell im Kopf mit, ob nicht zu viel abgebucht wird. Man kann übrigends bei der Kassiererin sehen, welchen Betrag sie abbucht. Da du den Preis des essens sowieso im Kopf hast, sollte der schnelle Vergleich wohl kein Problem sein. ;)

NatuerlichFrisch!

07.10.2011, 09:39

@ Onkel Dagobert

Überfüllung der Contine

» Dass die Kartenkassen schneller laufen, wird sich empirisch nicht belegen
» lassen:
»
» Zu oft gibt es beim Abbuchen von der Karte Probleme. Mehrfaches Auflegen
» ist da durchaus öfters zu sehen. Gerne wird auch mal aufgefordert, die
» Karte noch einmal aufzulegen, da es mal wieder nicht geklappt hat mit dem
» Abbuchen.
»
» Nicht selten habe ich einen "Kartenzahler" vor mir, der den ganzen Laden
» aufhält, weil seine Karte abgelaufen ist und er erst nach seinem
» Studiausweis (+ Perso) kramt.
»
» Wer sein Geld vorher passend zurechtlegt, ist schneller.
»
» Der Aufladevorgang der Karte ist in jeglicher Hinsicht fragwürdig.
» Sicherheit und Datenschutz halte ich für sehr bedenklich.
»
» Ein Verlust der Mensakarte, weil auf dem Tablett liegen gelassen, macht das
» Essen ganz schön teuer.
»
» Ferner finde ich den Abbuchungsvorgang äußerst intransparent, d.h. selbst
» im Fußballstadion muss vorher den Betrag bestätigen, bevor er abgebucht
» wird. In der Mensa nicht.
»
» Man wird durch das jetzige Kassensystem bevormundet und in seiner Stellung
» als freies Individuum beschränkt, da einem die Entscheidung aufgedrängt
» wird, sich eine Karte zu besorgen, wenn man warm essen will. Dies halte ich
» für autoritäre Züge, denen man sich als selbstbestimmtes Subjekt nicht
» unterwerfen darf.

Du hast in allen Punkten recht. Das Aufladen der Karten ist ein Ärgernis, da die Automaten unten häufig die EC Karten nicht richtig lesen. Das wäre ja noch zu verschmerzen - dass die eigene Karte aus heiterem Himmel und ohne Vorankündigung auf einmal beim Bezahlen als "abgelaufen" gelten, hält den Betrieb wirklich unnötig auf. Mir selbst ist das im Laufe der 7 Jahre, die ich jetzt in der Mensa esse auch schon mehrfach passiert. Meist habe ich aber einen Perso / Studentenausweis dabei und die nette Dame an der Kasse verlängert den Ausweis in < 10 Sekunden.

Leider ist meine Erfahrung mit Barzahlern, dass sich niemand (du scheint eine löbliche Ausnahme zu sein) davon die Mühe macht, vorher seine Summe auszurechnen. Viele holen auch erst dann ihr Portemonaie raus, wenn sie den Betrag kennen und fangen dann an im Kleingeld zu kramen. Dabei läuft bei mental immer die "Jeopardy!"-Melodie ab.

Raphael

07.10.2011, 10:16

@ Onkel Dagobert

Überfüllung der Contine

@Onkel Dagobert:
D'accord in allen Punkten.

Wann ist ein Flugzeug am schnellsten mit allen einsteigenden Passagieren besetzt? Richtig, wenn alle so einsteigen, wie sie ankommen. Und nicht erst alle Passagieren mit den hohen Nummern oder sonstigen verqueren Zwangsprozeduren. Im Mittel gleicht sich nämlich alles fein aus. Gilt im übrigen für alle hochdynamischen Systeme, sei es Passagierabfertigung, Lagersysteme oder oder oder. Wenn ich etwas optimieren möchte, muss ich den ganzen Prozess beachten und die verschiedenen Stellschrauben gleichzeitig anpacken, damit das System nicht erstickt.

Abgesehen davon noch einmal: Der Engpass ist die Essensausgabe, da wird am meisten Zeit verschwendet. Aber es sei denjenigen vergeben, die das gerne vergessen und immer am Ende eines Prozesses optimieren wollen. Peak-End-Regel greift hier als Entschuldigung ein. Was aber vergessen wurde: Wir haben demnächst (auch häufig jetzt schon) nicht genügend Platz in der Contine.

Und wenn schon schnell bargeldlos: Dann versucht es doch mal mit Mobile Payment. Dann muss noch nicht einmal etwas aufgeladen werden.

Rainer Dowidat

07.10.2011, 10:16

@ NatuerlichFrisch!

Kartenkassen in der Contine

Statistik, ab Mai 2011 Beginn der 1. Kartenkasse

Monat Essen Barzahler Kartenzahler

Mai 52.533 30.995 (59%) 21.538 (41%)
Jun 38.487 23.439 (60,9%) 15.048 (39,1%)
Jul 42.901 24.797 (57,8%) 18.104 (42,2%)
Aug 22.416 12.800 (57,1%) 9.616 (42,9%)

Ausgewertet bedeutet dies:

3 Kassen für 59 % Barzahler (92.031)
1 Kasse für 41 % Kartenzahler (64.306)

Raphael

07.10.2011, 10:25

@ Rainer Dowidat

Kartenkassen in der Contine

» Statistik, ab Mai 2011 Beginn der 1. Kartenkasse
»
» Monat Essen Barzahler Kartenzahler
»
» Mai 52.533 30.995 (59%) 21.538 (41%)
» Jun 38.487 23.439 (60,9%) 15.048 (39,1%)
» Jul 42.901 24.797 (57,8%) 18.104 (42,2%)
» Aug 22.416 12.800 (57,1%) 9.616 (42,9%)
»
» Ausgewertet bedeutet dies:
»
» 3 Kassen für 59 % Barzahler (92.031)
» 1 Kasse für 41 % Kartenzahler (64.306)


Die Statistik ist wenig aussagekräftig, da es keine strikte Trennung gab. Sehr viele Kartenzahler haben auch die Barkzahler-Kasse genutzt (andersrum kaum). Wenn's nurn jeder Dritte war, was schon sehr konservativ geschätzt ist, kann man locker 21.000 "Abfertigungen" bei der Kartenzahlerkasse auf die Barzahlerkasse übertragen. Und dann ist es wieder nahezu ausgeglichen. Abgesehen davon interessiert mich nach wie vor die mittlere Wartezeit. Wenn schon mit Statistik handhaben, dann bitte richtig und keine N24-Darstellungen.

08/15-Student

07.10.2011, 17:25

@ Raphael

Überfüllung der Contine

@ Raphael:

Dass die Essensausgabe einen Engpass darstellt, ist wohl jedem klar. Hängt aber ziemlich sicher auch mit dem von dir angesprochenen Raumproblem zusammen. Was aber die Kassensituation angeht, so wäre mir eine durch weitere Kassenplätze oder wie auch immer erreichte Verkürzung der Wartezeit dort sehr lieb, damit mein Essen, auf dessen Ausgabe ich ja schon ungeduldig gewartet habe, wenigstens noch warm ist, wenn ich dann endlich einen Sitzplatz gefunden habe. Auch wenn die "Abfertigung" an den Kassen nur einen Teil des gesamten Ablaufs ausmacht, so ist eine Optimierung hier trotzdem sehr wünschenswert.

Eine Anmerkung noch zu den Leuten, die ihr Bargeld erst rausholen, wenn die Kassiererin den Betrag genannt hat: Die meisten merken gar nicht, wie sehr sie selbst den Betrieb aufhalten. Einige kennen das Kartensystem auch nicht (traurig, aber wahr) und wieder andere sind einfach Unverbesserliche.

24/7

07.10.2011, 19:08

@ 08/15-Student

Überfüllung der Contine

» @ Raphael:
»
» Dass die Essensausgabe einen Engpass darstellt, ist wohl jedem klar. Hängt
» aber ziemlich sicher auch mit dem von dir angesprochenen Raumproblem
» zusammen. Was aber die Kassensituation angeht, so wäre mir eine durch
» weitere Kassenplätze oder wie auch immer erreichte Verkürzung der
» Wartezeit dort sehr lieb, damit mein Essen, auf dessen Ausgabe ich ja schon
» ungeduldig gewartet habe, wenigstens noch warm ist, wenn ich dann endlich
» einen Sitzplatz gefunden habe. Auch wenn die "Abfertigung" an den Kassen
» nur einen Teil des gesamten Ablaufs ausmacht, so ist eine Optimierung hier
» trotzdem sehr wünschenswert.
»
» Eine Anmerkung noch zu den Leuten, die ihr Bargeld erst rausholen, wenn die
» Kassiererin den Betrag genannt hat: Die meisten merken gar nicht, wie sehr
» sie selbst den Betrieb aufhalten. Einige kennen das Kartensystem auch nicht
» (traurig, aber wahr) und wieder andere sind einfach Unverbesserliche.

Stimmt, das kurze Warten an der Kasse lässt das Essen massiv abkühlen. Juhu, so können wir den Klimawandel bekämpfen. Einfach überall Barkassen aufstellen.

5513 Postings in 1692 Threads, 838 registrierte User, 62 User online (0 reg., 62 Gäste)
Studentenwerk Hannover - Mensa-Forum | Kontakt

1 Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben und auch vom Studentenwerk Hannover selbst nicht für Werbezwecke, Newsletter o. Ä. genutzt!

 

Ansprechpartner

Studentenwerk Hannover
Abt. Hochschulgastronomie
Besuchsadresse Callinstraße 23
30167 Hannover
Postadresse Postfach 58 20
30058 Hannover
Tel. (05 11) 76-88 034
Fax (05 11) 76-88 910
E-Mail
Kontaktformular