Direkt zu den Speiseplänen

...

www.studentenwerk-hannover.de Logo StwH

Wie stelle ich einen Antrag?

Ein BAföG-Antrag muss schriftlich gestellt werden. Dazu reicht erst mal ein formloser Antrag (PDF-Datei), um die Frist zu wahren. Dann allerdings müssen Formulare (»bundeseinheitliche Formblätter«) ausgefüllt und Nachweise (vor allem über eigenes Einkommen und / oder das der Eltern) besorgt werden.

BAföG-Antrag online

Seit August 2016 kann der BAföG-Antrag über ein Portal auch direkt am Bildschirm ausgefüllt werden. Das Online-Tool hilft dabei, die richtigen Formblätter auszusuchen und reduziert so das Risiko, wichtige Angaben zu vergessen. Auch Eltern bzw. EhepartnerInnen können dort das für sie relevante Formblatt 3 ausfüllen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, dort weitere Formulare auszufüllen, um beispielsweise Änderungen mitzuteilen.

Folgen Sie einfach diesem Link: BAföG-Antrag online stellen

Wenn Sie alles ausgefüllt haben, wird Ihnen eine Liste der zusätzlich einzureichenden Nachweise und Bescheinigungen angezeigt. Wer eine De-Mail-Adresse hat, kann den BAföG-Antrag an das Studentenwerk Hannover bafoeg.hannover(at)stw.niedersachsen.de-mail.de abschicken.

Aber auch all jene, die die De-Mail-Technologie nicht nutzen, profitieren von dem Online-Portal: Wenn Sie mit dem Ausfüllen fertig sind, kann der Antrag einfach im PDF-Format abgespeichert, ausgedruckt und unterschrieben wieder eingescannt per normaler E-Mail ans Studentenwerk gesendet werden. Natürlich können die Papiere auch auf dem Postweg oder per Fax verschickt werden oder bei uns abgegeben werden (BAföG-Adressen und Öffnungszeiten). Auch hier gilt: Vergessen Sie nicht die nötigen Nachweise, denn nur dann ist Ihr Antrag vollständig und kann so schnell wie möglich bearbeitet werden.

Übrigens können Sie beim Ausfüllen des Antrags ruhig zwischendurch eine Pause machen: Die bereits gemachten Eingaben können jederzeit zwischengespeichert werden.

Antrags-Formblätter in Papierform abholen oder herunterladen

Alternativ zur Nutzung des Online-Portals können Sie auch, wie bisher, die Papier-Vordrucke nutzen: Laden Sie sie sich entweder von den Seiten des Bildungsministeriums herunter, oder holen Sie sie sich überall dort ab, wo es BAföG-Beratung gibt.

Wichtige Hinweise

Wer das erste Mal einen Antrag stellt, ohne das Online-Portal zu nutzen, sollte Antrag und Belege auf jeden Fall persönlich in der Abteilung Ausbildungsförderung oder in einem BAföG-Service-Büro abgeben und dabei gleich die Vollständigkeit prüfen lassen. Das vermeidet Verzögerungen!

Beim Ausfüllen der Formulare sorgfältig sein – auch aus Versehen fehlerhafte Angaben können zu Rückforderungen führen. Insbesondere sollte beachtet werden, dass Angaben zum Vermögen – gegebenenfalls über einen Datenabgleich mit dem Bundesamt für Finanzen – überprüft werden! Dabei auch an Sparguthaben, Bausparverträge oder Wertpapiere denken, die bspw. die Eltern für einen eingerichtet haben.

Tipp: Wer seinen BAföG-Antrag lückenlos und fehlerfrei abgibt, kann die Bearbeitungszeit deutlich verkürzen! Das Deutsche Studentenwerk (DSW) hat die wichtigsten Punkte zusammengefasst: BAföG-Antrag ohne Fehler.

Nach vollständiger Abgabe eines Antrages ist mit einer vierwöchigen Bearbeitungszeit zu rechnen. Und wenn alles klappt, gibt's jeweils am letzten Werktag im Monat BAföG.

nächste Frage

 

Ansprechpartner

Studentenwerk Hannover
Abt. Ausbildungsförderung
Besuchsadresse Callinstraße 30 a
30167 Hannover
Postadresse Postfach 58 69
30058 Hannover
Tel. (05 11) 76-88 126
Fax (05 11) 76-88 152
E-Mail
Kontaktformular
Sprechzeiten